Unsere Königsklasse für Sie.

ERP-complete ist in drei Module gegliedert,
die den Kern Ihres Unternehmens abbilden. Sämtliche Module, die Sie bereits von büro+ kennen, d. h. Warenwirtschaft,
Finanzbuchhaltung
und Lohnbuchhaltung sind komplett darin enthalten und können wie gewohnt genutzt werden.

ERP-complete – eine runde Sache

ERP-complete bietet alle funktionen, die Sie bereits aus Büro+ kennen, d.h. Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung und Lohnbuchhaltung können Sie wir gewohnt benutzen.

Automatisierte Abläufe

Fertigung- oder Produktionsablauf:
Firma Kuchenfein stellt Tiefkühltorten für Supermärkte her. Diese werden nach Eingang des Kundenauftrags produziert. Für den Produktionsablauf ist es wichtig, dass die Lagerbestände der Rohstoffe abgebucht und die fertigen Torten ins Lager eingebucht werden. Es muss jederzeit erkennbar sein, welche Produktions- aufträge bis wann ausgeführt werden müssen, welche Rohstoffe nachzubestellen sind und welche Kundenaufträge bereits produziert sind. Im Falle der Firma Kuchenfein müssen auch die Chargen der Rohstoffe und der gefertigten Produkte nachvollziehbar sein.
Ersatzteillieferung im Streckengeschäft Ein Kunde benötigt ein Ersatzteil für ein Gerät und wendet sich an den Händler, bei dem er es gekauft hat. Dieser wickelt den Auftrag ab und stellt auch die Rechnung. Der Versand erfolgt jedoch direkt vom Hersteller / Lieferanten. Mit ERPcomplete ist es u. a. möglich, dass die Bestellung des Kunden in eine Kunden-Rechnung und zeitlich in eine Bestellung an den Lieferanten gewandelt wird.
Allen Anwendern, die mit Artikeln in unterschiedlichen Ausführungen (Varianten) arbeiten, bietet diese Funktion eine effiziente Möglichkeit zur Erfassung und Verwaltung. Die verschiedenen Varianten eines Artikels können schnell und bequem über einen Assistenten erstellt werden. Dabei sind bis zu zehn Ausprägungen (z. B. Farben, Größen und Formen) mit jeweils unbegrenzten Variationen (z. B. gelb, medium, eckig usw.) möglich. Änderungen, die alle Varianten betreffen, können über den Hauptartikel vorgenommen werden. Dadurch werden diese auf alle Varianten übertragen. Eine Abänderung jeder einzelnen Variante ist selbstverständlich ebenfalls möglich. Ein Lagerzugang kann über den Hauptartikel für mehrere Artikel-Varianten gleichzeitig und über die einzelnen Varianten direkt vorgenommen werden. Innerhalb der Positionserfassung im Vorgang sind über den Hauptartikel alle Varianten inkl. der Mengenvorgabe aufrufbar.

Eingabemasken & Ansichten

Erkennen Sie Chancen und Risiken frühzeitig und auf den ersten Blick! Lassen Sie sich Tendenzen innerhalb einer Tabellenansicht einfach in Form von Pfeilen anzeigen. So können Sie mögliche Veränderungen auf den ersten Blick erkennen. Aktivieren Sie z. B. die Detail-Ansicht „History-Auswertung“ in den Stammdaten Adressen und betten Sie so die Entwicklung über die Verkaufsmengen der jeweiligen Artikel in diese Auswertung mit ein.
Hinterlegen Sie eine Wertung für Ihre Datensätze und lassen Sie sich bestimme Daten optisch auffallend darstellen. So haben Sie z. B. „wichtige Kunden“ immer im Fokus. Die optische Gestaltung kann mit verschiedenen Symbolen (Quadrat, Kreis, Stern) und Farben (grau, blau, grün, gelb, rot) realisiert werden. Die Wertung wird durch die Anzahl der Symbole definiert.
Definieren Sie Ihre Vorlagen exakt in der Form, die Sie für eine schnelle und einfache Erfassung von Daten benötigen! Auch verschiedene Felder können bereits mit Angaben vorbelegt werden. Das spart Zeit und reduziert Fehler- quellen. Wenn Sie z. B. bei der Eingabe von Adressdaten sicherstellen möchten, dass bestimmte Kennzeichen bereits vorbelegt sind oder Mitarbeiter nur die Felder angezeigt bekommen, in denen eine Eingabe notwendig ist, dann erstellen Sie ganz bequem für unterschiedliche Bereiche „eigene“ Erfassungsvorlagen für die Neuanlage und das Kopieren von Datensätzen.
Vereinfachtes Ein- und Ausblenden, Mini- und Maximieren sowie Gruppieren von Ansichten sind nur einige der neuen Features, die Ihnen mit unseren Flexiblen Detail-Ansichten zur Verfügung stehen. Profitieren Sie von den zusätzlichen Daten, die Sie in den Datensätzen hinterlegen können und behalten Sie den Überblick über alltägliche Informationen, die Sie im Tagesgeschäft benötigen. Die Möglichkeit die Detail-Ansichten jetzt auch am linken Bildschirmrand anzuordnen, runden die Funktionen der Flexiblen-Detail-Ansichten ab und ist eine weitere Funktion, um Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden.
Im Bereich der Artikel, Projekte, Vorgänge, Adressen, Vertreter, Benutzer, Kalender und History besteht die Möglichkeit, sich „Echtzeitdaten“ aus dem Internet als Detail-Ansicht anzeigen zu lassen. Dabei kann es sich im Bereich der Artikel beispielsweise um die Website des Lieferanten mit dem jeweiligen Lagerbestand bzw. der Verfügbarkeit sowie dem Preis des ausgewählten Artikels handeln. Damit eine Internetseite komplett angezeigt wird oder verschiedene Datensätze miteinander verglichen werden können, lassen sich diese Detailfenster „freistellen“.
Für eine schnelle und zielgerichtete Navigation im Programm ist die Belegung von Feldern mit Hyperlinks besonders praktisch. Je nach Bereich können Sie direkt und mit einem einzigen Klick einen neuen Kontakt oder Kalendereintrag erzeugen, einen Datensatz exportieren, ausgeben (als Druck bzw. E-Mail) oder in die Zwischenablage kopieren. Auch das Wählen einer Telefonnummer und sogar das Ausführen von Programmen, Dateien oder Internet-Links sind möglich.

Weitere Funktionen

Mit Hilfe dieser Funktion können automatisiert Dokumente (z. B. Beschreibungen, technische Datenblätter, usw.) bei der Ausgabe von Vorgängen mit versendet werden. Dazu werden das jeweilige Dokument und/oder der jeweilige Listendruck / Export beim Artikel hinterlegt. Darüber hinaus können während des Verbuchens eines Vorgangs mit Hilfe von Regeln hinterlegte Listendrucke oder ein Export erstellt und in einem gewünschten Verzeichnis gespeichert werden.
Im Datenbank-Manager haben Sie die Möglichkeit, über Selektionsfelder direkt auf andere Datenbereiche zuzugreifen. Diese „Verknüpfungen“ können Sie u. a. in Tabellenansichten, Auswertungen, Drucken oder Exporten nutzen.
Das Valutadatum beschreibt den Zeitpunkt, an dem die vereinbarten Zahlungsbedingungen wirksam werden. Angaben zu Skonto- und Fälligkeitstermin beziehen sich daher auf das Valutadatum (wenn angegeben). In der Vorgangserfassung steht bei der Erfassung eines neuen Vorgangs auf dem Register „Adr.-Kennzeichen“ im Bereich „Zahlungskonditionen“ das Feld „Valutadatum“ zusätzlich zur Verfügung. Das Valutadatum wird mit in die „Offenen Posten“ übernommen und für die Berechnung der Fälligkeit herangezogen. Auch in der Buchungserfassung (FiBu) kann das Feld „Valutadatum“ angezeigt werden. Dazu wird lediglich die Tabellenansicht für die Buchungserfassung angepasst.
Mit der Funktionalität „Eigene Abläufe“ haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Funktionen mit nur einem Klick abzuwickeln. Gestalten Sie Ihre Abläufe ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen. Über eine selbst definierte Schaltfläche können Sie die von Ihnen vorgegebenen Anweisungen und Vorgehensweisen ausführen.
Hiermit können Sie z. B. im Bereich Artikel, Artikel-Lager, Adressen, History und Vorgang definieren, welche Eingabefelder auf den einzelnen Registern der Datensätze ausgeblendet oder nur für bestimmte Berechtigungsgruppen editierbar sein sollen.
Sie können im Warenkorb Selektionsfelder anlegen. Dabei steht das Feld „Vorbelegung für Bestellvorschlag-Datensatz“ zur Verfügung. Beim Aufbau eines Bestellvorschlags wird dieses Feld für jeden Artikel entsprechend der Vorgabe gefüllt. Zusätzlich können Sie in den Regeln für den Warenkorb mit der Auswertungsposition „Bei Neuanlegen, nach dem Zuweisen der Vorgabefelder (über das Erfassungsformular)“ Feldzuweisungen vornehmen. Eine Kombination der beiden Funktionalitäten ist ebenfalls möglich.
Mit dieser Funktion wird erreicht, dass den Benutzern im Bereich der Adressen, Anschriften, Ansprechpartner, Vorgänge und in der History nur die Datensätze angezeigt werden, für die sie die Berechtigung haben.
Die Kundenkommunikation kann durch vorbereitete Texte und Dokumente vereinfacht und standardisiert werden. So erfasst und verwaltet man z. B. eine Wissensdatenbank und FAQ-Einträge für den Produkt-Support oder bündelt mehrere Dokumente (z. B. Preislisten, Produktinformationen, Messeinformationen etc.) in einer E-Mail. Eine TextbausteinVerwaltung ermöglicht eine schnelle und standardisierte Kundenkommunikation. Per Drag & Drop versendet man die Support-Einträge dann schnell und einfach an die Kunden. Im Support-Modul stehen so genannte „Support-Bücher“ zur Verfügung. Dort werden die einzelnen Support-Einträge verwaltet. Darüber hinaus haben Sie Zugriff auf das Ausgabeverzeichnis.
Mittels Differenzkalkulation werden Änderungen am „EK für VK-Kalkulation“ innerhalb der VK-Kalkulation bis zu den Selbstkosten gerechnet. Anschließend wird relativ zum Verkaufspreis der feste „Zu- / Abschlag“ (Marge / Gewinn) neu ermittelt und in die Kalkulation eingetragen. Verändert sich nun der Einkaufspreis, der die Grundlage der Kalkulation bildet, wird nur der Zu- / Abschlag neu kalkuliert. Der Verkaufspreis bleibt unverändert.

Alle Funktionen im Überblick

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie unter:

Tel: 05971 / 91111-18 oder 05971 / 91111-29
E-Mail: microtech@rf-computer.de