büro+

büro+ ist in drei Anwendungsbereiche gegliedert, die den Kern Ihres Unternehmens abbliden.

Dank des modularen Aufbaus ist büro+ sowohl für kleine als auch große Unternehmen die optimale Wahl für Ihr Unternehmen

Die Module Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung und Lohnbuchhaltung können Sie je nach Bedarf nutzen:

Finanzbuchhaltung

  • erleichtert Routineabläufe der FiBu

  • komfortabel bei der Buchführung

  • ordnungsgemäße Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen

Lohn- und Gehaltsabrechnung

  • Buchungserfassung

  • Anlagenbuchhaltung

  • Auswertungen

  • Schnittstellen

Lohnbuchhaltung

  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen

  • $22 DEÜV geprüft und ausgezeichnet

microtech büro+ Warenwirtschaft M

Solide Basis mit Spielraum.

Warenwirtschaft

Mit Hilfe der Seriennummern- und Chargenverwaltung verfolgen Sie Ihre Artikel im Einkauf, Lager und Verkauf. Sie erkennen, welcher einzelne Artikel genau wann bei welchen Lieferanten bezogen wurde und wann er an welchen Kunden verkauft wurde. Sie können einem Artikel z. B. Ersatzteile, Zubehör oder andere zugehörige Artikel zuordnen. Diese werden entweder während der Vorgangserfassung automatisch eingefügt oder Ihnen in einer Liste zur manuellen Auswahl vorgeschlagen. In Stücklisten können Sie eindeutig und dauerhaft einen festen Steuerschlüssel definieren, wenn dies für Sie aus umsatzsteuerrechtlichen Gründen erforderlich ist.

Führen Sie Serviceverträge und berechnen Sie automatisiert Verträge in einem regelmäßigen Turnus, wie z. B. Handyverträge, Serviceverträge, Miet- oder Leasingverträge.

Führen Sie Serviceverträge und berechnen Sie automatisiert Verträge in einem regelmäßigen Turnus, wie z. B. Handyverträge, Serviceverträge, Miet- oder Leasingverträge.

Aktivieren Sie für jedes Lager ein Lagerbuch. Darin werden alle Lagerbewegungen des Artikels automatisch aufgezeichnet. Dies gilt sowohl für manuelle Lagerbuchungen, bei Buchungen über Vorgänge und durch eine Inventur. Im Lagerbuch werden Buchungen auch mit Seriennummern und Chargen protokolliert.

Ordnen Sie Ihren Adressen Vertreter zu und erstellen Sie über verschiedene Stufen Provisionsdatensätze. Ermitteln Sie daraus eine kumulierte oder detaillierte Vertreter-Provisionsabrechnung. Wählen Sie dabei, ob alle offenen Provisionen ausgezahlt werden sollen oder lediglich diejenige, für die ein Zahlungseingang des Kunden vorliegt.

Finanzbuchhaltung

Sollen die Buchungssätze vor der endgültigen Verbuchung noch einmal kontrolliert werden können, aber in Auswertungen trotzdem schon sichtbar sein? Die Proforma-Verbuchung macht es möglich.

Hier stehen Ihnen zusätzliche Sammelkonten für Debitoren und Kreditoren zur Verfügung. Wenn Sie innerhalb Ihrer Debitoren/Kreditoren eine Untergliederung vorgenommen haben und dies auch in den Sammelkonten berücksichtigen möchten, legen Sie einfach „Abweichende Sammelkonten“ an und weisen sie den Personenkonten entsprechend zu – und schon ist die Untergliederung übernommen.

Bei der Erfassung einer Kundenzahlung können alle dazugehörenden Offenen Posten direkt angezeigt und diesem Buchungssatz zugeordnet werden. Der Ausgleich des Offenen Postens erfolgt dadurch automatisch. Die automatische Berücksichtigung von Skonti, Rabatten sowie die direkte Verbuchung eines Restbetrages auf ein abweichendes Konto können Sie direkt vornehmen. Natürlich können Sie auch lediglich einen Teilausgleich vornehmen.

Passen Sie vorhandene Auswertungen an Ihre unternehmensspezifischen Bedürfnisse an oder erstellen Sie ganz individuelle Auswertungen selbst. Im Bereich „Kostenstellenanalyse“ stehen Ihnen die Kostenstellenblätter, eine Übersicht der Kostenstellenbuchungen und die Kostenstellengliederungen zur Verfügung. In letzterer können Sie sich eigene Gliederungsschemen erstellen, ähnlich wie in den Kontengliederungen.

Lohnbuchhaltung

Rechnen Sie Löhne und Gehälter bis zu 100 Mitarbeitern einfach und sicher ab. Diese Funktion können Sie auf bis zu 999 Mitarbeiter erweitern.

Gestalten Sie für eine bessere Übersicht der MitarbeiterStammdaten die Tabellenansichten selbst und ergänzen diese z. B. mit Feldern, die für Sie relevant sind.

Nutzen Sie das integrierte Kalendarium zur Verwaltung der Arbeitszeiten z. B. für Ihre geringfügig beschäftigten Mitarbeiter und erstellen Sie damit ganz einfach die benötigten Stundennachweise.

microtech büro+ Warenwirtschaft L

Einstieg mit großer Wirkung.

Warenwirtschaft

Innerhalb Ihrer Artikelverwaltung können Sie Kataloge definieren. Weisen Sie dann ausgewählten Benutzern Kataloge zu, um den Zugriff auf Ihre Artikel einzuschränken. Somit erhalten Sie z. B. auch eine komfortable Möglichkeit, Auslaufartikel in der Artikelübersicht, der Suche und der Vorgangserfassung auszublenden.

Mit der Projektverwaltung können Sie relevante Projektinformationen in büro+ bündeln und übersichtlich darstellen. Sie bietet dabei die Möglichkeit, die Informationen aus Bereichen wie Kalender, Kontakte, Vorgänge oder durch Dokumente zu verknüpfen. Die unterschiedlichen Bearbeitungsstände eines Projektes können Sie durch den Projektstatus verfolgen. Außerdem ordnen Sie jedem Projekt einen Sachbearbeiter zu, der das Projekt betreut. Mit Checklisten stellen Sie sicher, dass keine Bearbeitungsschritte vergessen werden.

Die History gibt Ihnen Auskunft darüber, welcher Kunde wann welches Produkt zu welchem Preis gekauft hat, und bildet so eine Grundlage zur Warenbeschaffung und –verkauf. In der History-Auswertung können Sie weitere Details hinzufügen, die für Sie wichtig sind, z. B. individuelle Informationen aus dem Artikel- oder Adressenstamm, über die Sie wiederum Auswertungen erstellen können.

Hinterlegen Sie bei jedem Artikel beliebig viele Webshop- oder Artikelkategorien. Diese Gliederung kann direkt an Ihren Webshop übergeben werden. Auch die bestehende Struktur eines bereits vorhandenen Onlineshops kann importiert werden. So sparen Sie sich doppelte Artikelpflege.

Berechnen Sie Leistungen an Kunden ohne UmsatzsteuerIdentifikationsnummer ins EU-Ausland mit der jeweiligen Steuer des EU-Landes. Dafür definieren Sie für jedes Land die entsprechenden Steuerschlüssel und hinterlegen Sie damit direkt in den Artikelstammdaten die im Ausland gültigen Steuersätze – und das für unterschiedliche Länder in ein und demselben Artikel.

Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, Ihre Anschriften automatisch zu prüfen und einen DP LeitCode erstellen zu lassen. Auch eine Übergabe der Daten mittels Export an die Versandsoftware der Deutschen Post ist möglich.

Sie können Kostenstellen in einem Vorgang sowohl global als auch für jede Position einzeln erfassen. Diese werden durch alle Folgebelege und Auswertungen mitgeführt. Beim Verbuchen der Rechnungen bzw. Eingangsrechnungen können sie direkt in einem Buchungssatz an die Finanzbuchhaltung übergeben werden.

Sie haben die Möglichkeit, mit den Regeln zum Suchen & Ersetzen Feldwerte in den Stammdaten zu löschen bzw. zu ersetzen. Damit können Sie einfach Ihre Stammdaten überarbeiten und pflegen. Sie können sich auch ein Protokoll über die durchgeführten Änderungen erstellen lassen.

Finanzbuchhaltung

Legen Sie weitere Nebenbücher an und verwalten Sie in jedem Buch Ihre Buchungsstapel individuell. Sie können auch jedes Buch speziell definieren, sodass eine Datenübernahme aus anderen Bereichen, z. B. Erlösbuchungen aus der Warenwirtschaft, wie gewünscht erfolgt.

Lohnbuchhaltung

Richten Sie einzelne Bereiche und Funktionen spezifisch ein, indem Sie nicht benötigte Programmfunktionen einfach abschalten. So optimieren und sichern Sie die Bedienung für Ihre Mitarbeiter.

Ziehen Sie wichtige Termine von Mitarbeitern z. B. Urlaubs- oder Krankentage in Ihren Outlook-Kalender, um einen schnellen Überblick zu erhalten.

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie unter:

Tel: 05971 / 91111-18 oder 05971 / 91111-29
E-Mail: microtech@rf-computer.de